1.039 mal DANKE!

Eigentlich wollten wir uns das Bewundern von Quantität schon lange abgewöhnt haben – schließlich ist „ganz viel“ nur selten automatisch „ganz toll“.

In diesem Fall aber doch! Während meiner Tour habt Ihr insgesamt 1.039 Euro für den Wünschewagen gespendet! Wahrscheinlich sogar noch mehr, denn der eine oder die andere hat vergessen, den Verwendungszweck anzugeben, sodass seine oder ihre Spende nicht unserer Aktion zugeordnet werden kann.

Ich bin total begeistert, dass so viel zusammengekommen ist – habt von Herzen Dank dafür!

Ich werde die Aktion auch nach dem Ende meiner Reise weiter laufen lassen. Wenn dann bei einem meiner Lese- und Bilderabende oder später beim Verkauf des Buches was Schönes zusammenkommt, lasse ich es Euch hier wissen. Dass Ihr auch allein einfach weiterspenden dürft, versteht sich von selbst :-).

Beitrag teilen

Noch 11 Tage…

… und immer noch nachdenklich.

Meine liebe Freundin Lucy schrieb auf meine Gedanken von gestern:

Liebe Eva,

Du wirst eine wunderbare Reise haben und mit außergewöhnlichen Erlebnissen und Erinnerungen zurückkehren. Genieße jeden einzelnen Tag, nur die Gegenwart zählt.

Dein Blog wird der Ersatz sein für die Reisen, die wir dieses Jahr nicht machen können, Klaus ist sehr krank.

Ich umarme und drücke Dich aus der Ferne. 😘

Und das eben ist es: Nur die Gegenwart zählt. Weil wir keine Garantie auf die Zukunft haben. Und weil wir nicht drei Leben haben – nicht einmal zwei (Ihr wisst schon: „Im nächsten Leben…“).

Deshalb ist es so wichtig, weder die großen noch die kleinen Träume aufzuschieben. Ich weiß, es gibt viele Zwänge. Aber es ist mehr möglich, als wir oft umsetzen. Und wenn es nicht klappt, haben wir es wenigstens versucht.

Ich weiß auch, dass sich das unendlich ausgeleiert anhört. Aber das macht nicht weniger wahr :-).

Genau deshalb ist mir auch der Wünschewagen so wichtig. Er wird bestimmt nie bis Amerika fahren (obwohl… wer weiß?), aber er hilft Menschen in Schleswig-Holstein, ihre letzten Wünsche zu erfüllen. Weil sie es selbst nicht mehr können.

Und deshalb: Bitte spendet für den Wünschewagen des ASB!

Und schaut mal, welche kleinen Träume Ihr Euch erfüllen und welche großen Ihr endlich mal andenken könnt.

Beitrag teilen