Entwarnung

Ihr Lieben, Entwarnung! Es geht mir wieder besser. Gestern bin ich noch eine ganze Weile durch die Gegend gefahren – das Wetter wurde langsam besser. Nach 36 Grad zu Beginn meiner Zeit hier über plötzliche 26 Grad vor vier Tagen hin zu regnerischen 16 Grad vorgestern und gestern sind wir jetzt bei schnuckeligen 23 Grad – perfekt zum Fahren, perfekt zum Anhalten.

Als es gestern dämmerte, hab ich mich entschlossen, auf dem Grundstück einer Kirche zu übernachten; Josi konnte dort auch gut stehen. Und was soll ich sagen? Pastor Edward kam heraus und bot mir an, drinnen zu übernachten. Einfach göttlich – er fragte denn auch mit einem Augenzwinkern „Maybe Jesus brought you here?“ Ich hab ebenfalls mit einem Augenzwinkern geantwortet: „Well, this guy…“

Pastor Edward ist ein sehr netter, herzlicher Mann, der in dieser kleinen, eher armen Gemeinde sicher keinen leichten Job hat. Seine erste Bibel war übrigens eine deutsche! Ich weiß, einige von Euch glauben an Gott – bitte nehmt Pastor Edward und seine Arbeit in Euer Gebet auf.

 

Ich hatte eine gute Nacht und einen ruhigen Morgen mit Kaffee – was braucht der Mensch mehr. Die Sonne scheint und alles sieht besser aus als gestern. Nun fahre ich gemütlich weiter auf meinen kleinen Straßen, wo ich mit 70/80 km/h niemanden behindere. Außerdem habe ich gestern den ersten Kassensturz gemacht und ich komme mit meinen Schätzungen hin – ein gutes Gefühl. Stellt Euch vor: Bei jetzt 1.800 km habe ich 43 – in Worten: dreiundvierzig!!! – Dollar für Sprit ausgegeben. Unfassbar, oder?

Beitrag teilen

3 thoughts on “Entwarnung

  1. Quoten-Oma

    Liebe Eva, ich muss gestehen, deine Blogs am Morgen zu lesen macht richtig Spaß, sie sind ein toller Einstieg in den (Arbeits)Tag – auch wenn du mal nicht bester Laune bist, aber jetzt scheint ja wieder alles gut zu sein! Sei vorsichtig und hab viel Freude auf deiner Abenteuer-Reise!

  2. Pingback: „Have people been nice to you?“ – Eva-hin-und-weg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.