South Dakota II – Der Badlands National Park

Hier ist South Dakota I  🙂

Weiter geht’s in Richtung Badlands National Park. Der soll atemberaubend schön sein – „unlike anything else in the United States“ sagte mein Bekannter Chris aus Higginsville, Missouri. Er sollte Recht behalten – aber vorher müssen noch ein paar Orte auf der Reservation durchfahren werden, alle wahrlich keine Perlen. Aber woher soll der Glanz auch kommen?

So hat Scenic (scenic = malerisch, wunderschön) zum Beispiel zwei Hauptattraktionen – die Tankstelle mit Werkstatt und Laden sowie das Gefängnis:

In diesem Kaff, dessen Namen ich nicht mehr weiß, durften Indianer immerhin schon in den Saloon – das Gefängnis war dafür umso unwirtlicher. Keinerlei Privatsphäre…


Und warum das wunderschöne Health Center in Kyle so verlassen aussieht wie die gesamten Badlands, weiß ich auch nicht…

Umso schöner wird es jetzt. Durch den Park führt eine Straße, an deren Rand man in regelmäßigen Abständen zum Schauen, Staunen und Fotografieren anhalten kann. Bei Ansicht der Bilder habe ich gemerkt, dass ich keines aussortieren mag und auch keine schlauen Kommentare geben will. Schaut es Euch einfach an.

Wilde Tiere gab es auch (neben Signore):

Ein Weg hinaus aus dem Park…

 

Und nächstes Mal lernt Ihr Porky kennen, einen der verrücktesten und großherzigsten Menschen, die ich auf meiner Tour kennengelernt habe.

Beitrag teilen

2 thoughts on “South Dakota II – Der Badlands National Park

  1. Pingback: Die Badlands in South Dakota – schlechtes, wunderschönes Land – Eva-hin-und-weg

  2. Pingback: Porky – Eva-hin-und-weg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.