Ich spring dann mal.

Hoffentlich.

Denn das ist tatsächlich ein Thema, das mich seit einigen Jahren begleitet: der Sprung vom 10-Meter-Turm. Ich will es einfach wagen – und nicht erst als 70-Jährige. Obwohl die Aufmerksamkeit dann wohl größer wäre.

Also (quasi als Nachtrag zum Vorsätze-Artikel):

Am Ende dieses Jahres werde ich vom Zehner gesprungen sein. Jawohl.

Bist Du schon mal vom Zehner gehüpft? Wie war das?

Ich glaube, es wird mir gut tun, mich an den Sprung heranzutasten, ein neues Wagnis einzugehen. Schließlich steht mit der Foto-Show in Hannover auch etwas Neues an, das mir gehörig Respekt einjagt. Zum ersten Mal bezahlen andere dafür, von mir und meiner Tour zu hören. Sicher, ich habe bisher auch mein Bestes gegeben für die, die nicht bezahlt haben, aber trotzdem.

Über meine Sprung- bzw. Fallfortschritte 1 – 3 – 5 – 7,5 – 10 Meter werde ich berichten – und mich bis dahin immer wieder an dem Kurzfilm „Ten Meter Tower“ (van Aertryck & Danielson) erfreuen, der Sprungnovizen bei der Entscheidungsfindung zum oder gegen den Sprung zeigt. Zu schön.

Beitrag teilen

Es liegt in der Familie. Angeblich.

Wer mich und meinen Bären Gynsburgh durch die USA begleitet hat, weiß, dass er zu allem eine Meinung hat – und natürlich die richtige. Sicher, davon kann ich mich auch nicht gänzlich freisprechen, aber jetzt fühlt der Kerl, der in Baggs, Colorado, ja sogar zum Hilfssheriff ernannt wurde, sich einmal mehr darin bestätigt, das Argumentieren in seinem Bärenblut zu haben.

In den Kinos läuft nämlich eine Reportage über eine Anwältin. Und obwohl das wie das Langweiligste auf Erden klingt, ist „RBG“ hochspannend, witzig und lehrreich. Der Film portraitiert die 85-jährige Ruth Bader Ginsburg – die derzeit einzige Frau am höchsten amerikanischen Gericht, dem neunköpfigen US-Supreme Court.

Dave Granlund / politicalcartoons.com

Diese Frau ist wirklich einzigartig und inzwischen eine Ikone junger progressiver US-Amerikaner – die produzieren schon Fanartikel wie Shirts, Tassen, Mini-RBGs!

http://www.scpr.org

Diese Papierbastelpuppen hatte ich früher als Pioniere!

http://blog.FCTRY.com

Schaut Euch den Trailer an und sucht vor allem fix ein Kino, in dem der Film läuft! Ich verspreche, dass es sich lohnt – und versuche inzwischen weiter, das unerträglich breite Grinsen in Gynsburghs Gesicht abzumildern – der Kerl behauptet doch allen Ernstes, mit Frau Ginsburg verwandt zu sein…

PS.: Einen Spielfilm gibt es ab März 2019 auch noch!

Beitrag teilen

Gute Zeiten für „book sniffers“

„Ich habe mir den Himmel immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.“ Recht hat Borges, anders kann ein Himmel gar nicht aussehen.

Einblicke in den New Yorker Bücherhimmel, die Public Library, erlaubt der Film „Ex libris: The New York Public Library“, der heute in die guten Kinos kommt.

Ein Blick hinter die Kulissen und ins Publikum, wie er spannender kaum sein kann.

Für Bücherschnüffler und -liebhaber.

 

PS.: Wie meine Zeit in New York war? Anders, aber auch toll: http://eva-hin-und-weg.de/zwei-die-nicht-schlafen-und-frankie

Beitrag teilen