Seemannsgarn und Globetrotter

Ach, ja…

Schön war es, das Ofengespräch der Berliner Globetrotter am gestrigen Freitag. Eine spannende Runde von Motorradreisenden war ins bezaubernde Apfelhotel in Werder (Havelland) gekommen, um von ihren Reisen zu erzählen, zu hören und sich inspirieren zu lassen. Sogar der Dicke (ich meine Gynsburgh) war zufrieden, als er erstmal sein Plätzchen gefunden hatte.

Der Kamin brannte (na gut, es war ein Monitor, aber egal), während wir Grünkohl in uns hineinstopften, der sogar unseren norddeutschen Ansprüchen genügte. Bestens versorgt mit köstlichen Getränken ging es dann via Fotoshow erst mit Patrick und Jana nach Alaska und dann mit mir – ja, und Gynsburgh – über den Atlantik und durch den Ostteil der Staaten.

Wir haben viel gelacht, viel geträumt und so manchen Tipp (Bärenspray!) und so manche Idee (übernachten im Truck) mitgenommen – JETZT DARF AUCH BITTE DER FRÜHLING KOMMEN!!!

Wir sind bereit. Immer.

Danke an alle Beteiligten – ich freu mich sehr auf das nächste Mal!

Beitrag teilen

Foto-Show im Havelland

Ick freu ma wie Bolle, bin urst uffjerecht und find it knorke, dass der Wolf sowas Feines organisiert:

„Die Ofengespräche der Berliner Globetrotter“.

Am 2. Februar werde ich im Apfelhotel in Werder/ Havelland vor erlesenem ( = kleinem ;-)) Publikum die erste Foto-Show über meine USA-Tour halten – Wahnsinn!

Außerdem wird Patrick, ebenfalls passionierter und weitaus erfahrenerererer Biker, über seine Tour durch Alaska berichten – ebenfalls mit Fotos, versteht sich.

Und der Wolf, was mit ihm seine Sabine der Chef von dit Janze is, kann es kaum erwarten, von seiner Islandreise zu schwärmen.

Wenn Ihr also in der Nähe seid, kommt vorbei! Ihr werdet einen der entzückendsten Orte Deutschlands vorfinden – und das gilt sowohl für das Apfelhotel als auch für das Havelland.

Freier Eintritt – bitte Platz reservieren.
Das Gasthaus ist ab 18 Uhr geöffnet.
Beitrag teilen