Was für ein Typ – was für eine Geschichte!

Ich fühle mich spießig und langweilig – dieser Kerl war nicht nur vier Jahre lang unterwegs, sondern ist allen Ernstes mit 50 Euro in der Tasche gestartet. Um in der ersten Nacht 35 davon in Amsterdam auszugeben.

Ein Interview mit Christopher Schacht gibt’s hier.

Was ich aber am krassesten finde, ist die Tatsache, dass er sechs Monate nach seiner Rückkehr ein Buch über seine Reise in die Buchhandlungen gebracht hat. Respekt!

Da wäscht er Gold in Venezuela.

 

Danke, Kathrin, für diese Empfehlung und für Deine Ermutigung!

_____
Bilder (c) Christopher Schacht

Beitrag teilen