Träume und Wünsche

In den letzten Tagen kamen mir immer wieder Gedanken darüber, was ich in den nächsten Monaten machen bzw. erleben möchte. Neben dem Motorradfahren natürlich. Also – auf dass ich es wahrmache:

  • schnorcheln
  • unter freiem Himmel schlafen – am liebsten mit wenig Licht um mich rum und unter einem fetten Sternenhimmel
  • an einem selbst errichteten Lagerfeuer sitzen
  • weiter Menschen nach ihrem großen Traum fragen – ich mag die Reaktionen und Gespräche, die sich daraus entwickeln
  • ein paar Tage auf einer Farm in Wyoming oder Montana verbringen und dort endlich wieder im Westernsattel reiten. Das letzte Mal ist 22 Jahre her…
  • im Oregon Crater Lake schwimmen (das ist er)
  • die Ozeanorgel bei San Francisco hören (das ist sie)
  • in einem richtig coolen US-Car fahren – am liebsten natürlich am Steuer

Hm, so richtig abwegig ist davon gar nix… Wie cool!

Gynsburgh hat seit ein paar Tagen auch einen Traum: seinen berühmten amerikanischen Verwandten treffen, dem John Steinbeck einen Reisebericht gewidmet hat. Ob der wirklich berühmt ist und ob die beiden wirklich verwandt, weiß der Himmel.

 

Steinbeck ist in seinem umgebauten Laster Rosinante (es lache noch einmal jemand über „Josi“) durch die USA gefahren – spannenderweise in weiten Teilen Strecken, die ich auch angedacht habe. Mal sehen, wie sich das berührt! Und ob wir den berühmten Verwandten finden.

Beitrag teilen

3 thoughts on “Träume und Wünsche

  1. Pingback: Der Chevy und ich – Eva-hin-und-weg

  2. Pingback: Verrückt – Eva-hin-und-weg

  3. Pingback: Dear Deer Isle – Eva-hin-und-weg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.