Die Straße wartet…

… aber noch stecken die Planungen in den Kinderschuhen – und wie ich mich kenne, kommen sie darüber auch nicht hinaus, weil ich ja so gern flexibel bleibe. Immer wieder bin ich froh, dass ich meinen Liebsten habe; er erinnert mich an wichtige Dinge.

Fest steht: Anfang April geht es los, ich will so viele osteuropäische Länder besuchen wie möglich. Und jetzt ist auch klar, wo die Reise (vorläufig) endet: Mitte Juli in Verona. Gibt es einen besseren Ort, um meinen Schatz zu treffen? Wir werden dann zwei Wochen lang durch Italien fahren – ich freu mich jetzt schon so sehr! Natürlich auch auf meine Solo-Zeit: Albanien, Kroatien, Slowenien, es soll ja alles so schön sein!

Ich freu mich auf jeden einzelnen Tag, den ich unterwegs sein werde. Neulich bin ich fast vollständig beladen zur Location der Foto-Show gefahren und konnte nur denken: »Das ist es. So muss man unterwegs sein.« Verrückt, dass ich mich am freiesten fühle, wenn ich mich vor lauter Gepäck kaum bewegen kann … Wie gut, dass Josi die ganze Last trägt!

Beitrag teilen