Ungewöhnliche Zeiten…

Liebe Begleiter:innen und Unterstützer:innen,

ab und zu werde ich gefragt, wie die Coronazeit für Soloselbstständige und für mich ist. Sie ist, formulieren wir es positiv, herausfordernd.

Und dann kommt die Frage, ob und wie Unterstützung möglich wäre. Für alle, die sich diese Frage schon mit Blick “Eva hin und weg” gestellt haben, gibt es jetzt eine coole Antwort: Patreon.

Über diese Platform könnt ihr “Eva hin und weg” regelmäßig unterstützen – und bekommt im Gegenzug die allercoolsten Benefits.

Schaut gleich mal rein!

 


Ach man, das ist doch scheiße.

Nicht, dass ihr das Buch so nah an die Schwelle der Existenz gebracht habt – das ist einfach wunderbar 🌠

😡  Scheiße ist, dass diese Plattform nun automatisch 5.500 € als nächstes Level ausgibt.

⭐  Das Ziel dieser Kampagne sind 4.000 Euro.
⭐  Punkt.
⭐  Das ist der Betrag, der für die Realisierung des Buches nötig ist.
⭐  Wenn der erreicht ist, gehe ich in konkrete Absprachen mit den Profis für Cover, Bilder und Druck.
⭐  Wenn mehr als 4.000 Euro zugesagt werden, fließt das natürlich auch ins Buch – und 10% des “Überschusses” geht an die Obdachlosenhilfe Kiel. Genau wie 1€ pro Buch.

😡 Die unselige Formulierung “Mindestbetrag 100 €” hat die Plattform inzwischen geändert.

⭐  Es gibt keinen Mindestbetrag für eine Unterstützung.
⭐  Jeder Euro macht das Buch ein Stück wahrscheinlicher.

😡  Als Zahlungswege werden ums Verrecken nur Kreditkarte und Lastschrift angeboten.

⭐  Wer keines davon will, aber trotzdem mitmachen möchte, schicke mir eine PN oder eine Email an kontakt@eva-hin-und-weg.de. Wir finden einen Weg.
⭐  Abgebucht wird erst, wenn die 4.000 Euro tatsächlich erreicht sind.

❤️ So, genug ❤️

Wenn dich jetzt die unbändige Lust gepackt, das Buch mit zu ermöglichen und deinen Namen im Buch zu finden, dann sehr gern hier.

Viel fehlt ja nicht mehr zum ZIELlevel 😉